© 2015, erstellt by pedrosworld.net

Matrei- Kals Überquerung     30.10.2016

Tourenbeschreibung:

Daten dazu: 45km/ 1820HM, mit Klaus und Patxi gefahren.

Insgesamt eine wunderschöne Mountainbiketour, die landschaftlich sehr viel zu bieten hat. Bei kaum einer Tour kann man so viele 3000er bestaunen, darunter der Großglockner, Großvenediger, Hochschober und viele mehr.  
Bei der Abfahrt nach Kals gibt es immer wieder die Möglichkeit über die Wanderwege abzukürzen. Tut man das, ist eine gute Spitzkehrentechnik sicher von Vorteil..
Kurzbeschreibungen zu der Tour:
 
Beschreibung:
Die Biketour startet in Matrei (Parkplatz Fussballstadion). Dann weiter bis zur großen Kirche im Zentrum, danach biegt man rechts in eine Asphaltsrasse ab. Nun folgt man der asphaltierten Straße über den Klaunzerberg hoch bis zu den letzten Höfen, wo der Schotterweg beginnt. Diesem folgt man bis zur Kuenzeralm und der Mittelstation bis zur Bergstation der Bergbahnen Goldried (2160m). 
Nachdem man die Bergstation passiert hat, wird der Weg merklich flacher und führt über einen Bergrücken unschwierig bis zum Kals-Matreier-Törlhaus (2207m). Von dort fährt man nun über einen Singletrail den Panoramaweg Richtung Blauspitze weiter. Bei der Ganotzalm angekommen, führt ein breiter Forstweg hinunter ins Tal. Wir sind über den Wanderweg abgefahren (steil und viele Spitzkehren). Die Abfahrt endet direkt beim Gradonna Mountain Resort. Von dort über den Radweg an Kals vorbei, später mündet der Radweg wieder in die Hauptstrasse Richtung Huben. Dort überquert man nach der (alten) Tankstelle die Isel und fährt entlang der Asphaltstraße bis zum Ausgangspunkt nach Matrei zurück.

Matrei- Kals Überquerung

Fotos zur Tour

Mehr anzeigen